PrivatDienstleistungHandelSuchenSkip5 (Business Software)
Partner-Informationen | Links | Zitate

Zitate (jeden Montag ein Neues)

DatumAutorZitat
01.01.2017 Hiltbrunner, Thomas Liebe Besucher und Leser.
Am 6. Januar 2003 habe ich begonnen, Dich hier mit interessanten, lustigen, nachdenklich stimmenden oder berührenden Zitaten zu unterhalten.

Mittlerweile haben verschiedene Social-Media-Plattformen viel mehr Zulauf erhalten als meine kleine, aber feine Zitate-Seite...;-)

Aus diesem Grunde habe ich beschlossen, nach 13 Jahren und 364 Tagen keine neuen Einträge mehr für den nächsten Montag zu schreiben.

Jedem Besucher möchte ich ein ganz herzliches Dankeschön sagen.

Hebed e gueti zyt und ... Eu sorg!
26.12.2016 Friedrich Hebbel Ein Maitag ist ein kategorischer Imperativ der Freude.
19.12.2016 Plutarch Wer wenig bedarf, der kommt nicht in die Lage, auf vieles verzichten zu müssen.
12.12.2016 Hans-Jochen Vogel Es ist keine Schande, wenn man sich überzeugen lässt und das auch zugibt.
05.12.2016 Sprichwort Wer angibt, hat's nötig.
28.11.2016 Witzig Komisch, Mama, alle Märchen fangen an mit: -Es war einmal-, sagt die kleine Tochter. Nicht alle, mein Kind, Später beginnen sie mit: -Ich bin im Büro aufgehalten worden!-
21.11.2016 Johann Wolfgang von Goethe Eigentlich lernen wir nur von den Büchern, die wir nicht beurteilen können. Der Autor eines Buches, das wir beurteilen können, müsste von uns lernen.
14.11.2016 Wilhelm Busch Man ist ja von Natur kein Engel, vielmehr ein Welt- und Menschenkind, und ringsumher ist ein Gedrängel von solchen, die dasselbe sind.
07.11.2016 Antoine de Saint-Exupéry Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
31.10.2016 Heinz Nussbaumer Wer sich all zu sehr nach vorne drängt, hat am Ende oft nur wunde Ellbogen.
24.10.2016 Jean Paul Sprach-Kürze gibt Denk-Weite.
17.10.2016 Georg Wilhelm F. Hegel Der Staat an und für sich ist das sittlichste Ganze, die Verwirklichung der Freiheit; und es ist absoluter Zweck der Vernunft, das die Freiheit wirklich sei.
10.10.2016 Marie von Ebner-Eschenbach Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.
03.10.2016 Otto Koenig Naturschutz ist Selbstschutz für den Menschen.
26.09.2016 Bertrand Russell Der Pessimist sieht nur die Hälfte der Wahrheit.
19.09.2016 Zarko Petan Im Leben siegt, wer als letzter ans Ziel kommt.
12.09.2016 Hans Weigel Nicht die Art der Verpackung, sondern die Qualität der Ware ist entscheidend für den Erfolg.
05.09.2016 Königin Juliane Auch das kann eine Heldentat sein: die Pflichten seines Lebens auf sich zu nehmen.
29.08.2016 William Shakespeare Menschen deuten oft nach ihrer Weise die Dinge, weit entfernt von wahren Sinn.
22.08.2016 Heinz Erhardt Die alten Zähne wurden schlecht, und man begann, sie auszureissen,die neuen kamen grade recht, um mit ihnen ins Gras zu beissen.
15.08.2016 Sprichwort Viele Leute kaufen mit dem Geld, das sie nicht haben, Dinge, die sie nicht brauchen,um Leuten zu imponieren, die sie nicht ausstehen können.
08.08.2016 Albert Einstein Es ist die hohe Bestimmung des Menschen, mehr zu dienen als zu herrschen.
01.08.2016 Heraklit von Ephesos Alles fliesst. (Panta rhei.)
25.07.2016 Antoine de Saint-Exupéry Die Selbstachtung eines Menschen zu untergraben, ist eine Sünde.
18.07.2016 Fjodor Dostojewski Um die Welt zu ändern, sie neu zu gestalten, müssen zuvor die Menschen sich selbst umstellen.
11.07.2016 Karl Theodor Körner Das Leben gilt nichts, wo die Freiheit fällt.
04.07.2016 Friedrich Rückert Wirke! Nur in seinen Werken kann der Mensch sich selbst bemerken.
27.06.2016 Werner Freytag Ein Erfolg wird nur dann zur Freude, wenn wir ihn weiter verfolgen.
20.06.2016 Volksmund Geizige Leute sind unangenehme Zeitgenossen, aber sehr angenehme Vorfahren.
13.06.2016 Volksmund Manche Leute fällen einen Baum, wenn sie einen Zahnstocher brauchen.
06.06.2016 Michael Zöllner Die einfachste Art, einen Menschen zu ehren, ist - ihm zuzuhören.
30.05.2016 Gotthold Ephraim Lessing Nichts kann mehr zu einer Seelenruhe beitragen, als wenn man gar keine Meinung hat.
23.05.2016 H. Weinz Die Familie ist der Ort, wo Umkehr, Neubesinnung, Solidarität konkret geübt und erfahren werden können.
16.05.2016 Johann Wolfgang von Goethe Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun.
09.05.2016 Friedrich Schiller Dreifach ist der Schritt der Zeit: Zögernd kommt die Zukunft angezogen,pfeilschnell ist das Jetzt entflogen, ewig still steht die Vergangenheit.
02.05.2016 Fernöstliches Sprichwort Je länger man lebt, desto mehr Gründe entstehen,sich zu schämen.
25.04.2016 Marlene Dietrich Die meisten Frauen nehmen sich vor, ihren Mann zu ändern. Und wenn sie ihn geändert haben, gefällt er ihnen nicht mehr.
18.04.2016 Friedrich Rückert Dein Vergangenes ist ein Traum und dein Künftiges ist ein Wind. Hasche den Augenblick, der ist zwischen den beiden, die nicht sind.
11.04.2016 Oscar Wilde Die Frauen haben es auf dieser Erde viel besser als die Männer: Ihnen sind viel mehr Dinge verboten.
04.04.2016 Kairo, 1000 v. Chr. Wenn dein Vorgesetzter wütend ist, antworte mit Schweigen! Streitbare Antworten bringen Stöcke.
28.03.2016 Stanislaw Lec Nicht geschehene Taten lösen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen aus.
21.03.2016 Alfred Mantl Nicht der Stärkste siegt, sondern wer seine Kraft besser nutzt.
14.03.2016 Johann Wolfgang von Goethe Uns rührt die Erzählung jeder guten Tat, uns rührt das Anschauen jedes harmonischen Gegenstandes; wir fühlen dabei, dass wir nicht ganz in der Fremde sind.
07.03.2016 Unbekannt Schokolade löst keine Probleme, aber das tut ein Apfel ja auch nicht.
29.02.2016 Unbekannt Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen, bevor ein "nie" daraus wird.
22.02.2016 For Bikers Never ride faster then your angel can fly.
15.02.2016 Tagore Was den Interessen der Welt zuwider ist, widerspricht auch unseren Interessen.
08.02.2016 Unbekannt Verlass dich stets auf dein Herz, denn es schlug schon, bevor du denken konntest!
01.02.2016 Unbekannt Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiss. Nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
25.01.2016 Unbekannt Manche Menschen machen die Welt besonders, weil sie einfach nur da sind.
18.01.2016 Unbekannt Liebe ist, wenn dich jemand morgens früh anlächelt, obwohl du aussiehst wie ein Waschbär auf Drogen.
11.01.2016 Unbekannt You can buy a house, but not a home. You can buy a bed, but not the sleep. You can buy a watch, but not the time.
04.01.2016 Internet Das echte WIR hat mehr DU als ICH.
28.12.2015 Martin Luther Brauch nicht alles, was du hast, kauf nicht alles, was du siehst; so bleibst du wohl zu jeder Frist.
21.12.2015 Weisheit Wir kennen zwar nicht die Aufgaben, bringen aber das Doppelte.
14.12.2015 H. Bauer Alles hat seine zwei Seiten: Jeder Standpunkt, jede Meinung, jede Politik, jede Massnahme, jede Rasse - und jeder von uns.
07.12.2015 Fernöstliches Sprichwort Die Selbsterkenntnis ist eine Tugend, die von den Menschen am schwersten erkämpft werden muss.
30.11.2015 Christian Friedrich Hebbel Halte das Glück wie den Vogel: so leise und lose wie möglich! Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er dir gern in der Hand.
23.11.2015 Maxim Gorki Oft zeigt die Lüge deutlicher als die Wahrheit, was in einem Menschen vorgeht.
16.11.2015 John F. Kennedy Für einen Versuch ist es niemals zu früh, für eine Ausssprache niemals zu spät.
09.11.2015 Anonym Die Wahrheit bedarf nicht vieler Worte, die Lüge kann nie genug haben.
02.11.2015 Henri Bergson Wer scharf denkt, wird Pessimist. Wer tief denkt, wird Optimist.
26.10.2015 Weisheit Wir versprechen nichts, aber das halten wir auch.
19.10.2015 Curt Goetz Wer etwas Rechtes tut, ist niemals ohne Hoffnung.
12.10.2015 Lebensweisheit Wer glaubt, dass man seine Vergangenheit nicht ändern kann, hat noch keine Memoiren geschrieben.
05.10.2015 Talmud Gross ist die Arbeit; sie ehrt ihren Mann.
28.09.2015 Walter Heiby Sicherheit ist das Irrlicht, dem Wünschende nachjagen.
21.09.2015 Martin Kessel Hoffnungen, Pläne und Illusionen sind Verjüngungselemente des Lebens. Es sind Morgenröten, deren Glanz immer wieder bezaubert.
14.09.2015 Adolf Nussbaumer Die Probleme liegen im Detail, und Details kann der Staat nicht lösen.
07.09.2015 Bernard Shaw Ewige Freizeit - das müsste die Hölle auf Erden sein!
31.08.2015 Boris Pasternak Zu hoffen und zu handeln - das ist unsere Pflicht im Unglück.
24.08.2015 Klospruch Don't walk on the grass - smoke it.
17.08.2015 Friedrich Nietzsche Ist das Leben nicht hundertmal zu kurz für Langeweile? 
10.08.2015 Paul Heyse Dilettant heisst der kuriose Mann, der sein Vergnügen dran findet, etwas zu machen, was er nicht kann.
03.08.2015 Karl Förster Ordnung ist das Festgewand des Alltags.
27.07.2015 Antoine de Saint Exupery Was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tode Sinn.
20.07.2015 Hannes Keller Frei bist du, wenn du nicht in Ärsche kriechen musst. Reich bist du, wenn du es ihnen sagen darfst. Weise bist du, wenn du es ihnen nicht mehr sagen musst.
13.07.2015 Spruch Die Spuren des Lebens sind Erfahrungen.
06.07.2015 Unbekannt Ein Freund ist ein Mensch, der dein Lächeln sieht … und trotzdem spürt, dass deine Seele weint!
29.06.2015 H. Bauer Leben heisst erleben!
22.06.2015 aus China Was du lässt oder tust, vergiss nie, dass du ein Beispiel gibst.
15.06.2015 Emanuel Geibel Lorbeer ist ein bittres Blatt, dem, der es sucht, und dem, der's hat.
08.06.2015 Joseph Murphy Nur wer seine Arbeit liebt, hat darin auch Erfolg.
01.06.2015 Volkstum Der Kerl, der die Arbeit erfunden hat, der muss nichts zu tun gehabt haben!
25.05.2015 Lao-tse Wer auf sich sieht, strahlt nicht in die Welt.
18.05.2015 Pierre de Coubertin Das Wesentliche ist nicht, gesiegt, sondern sich wacker geschlagen zu haben.
11.05.2015 Arthur Miller Wenn die Leute jemanden zu einer Dummheit verleiten wollen, dann sagen sie: Sei doch vernüftig!
04.05.2015 Grete Rehor Stellen wir das Trennende in den Hintergrund, und halten wir uns das Verbindende stets vor Augen.
27.04.2015 Klospruch Lieber am Busen der Natur, als am Arsch der Welt.
20.04.2015 Volksmund Wasser macht weise, fröhlich der Wein, drum trinke sie beide, um beides zu sein.
13.04.2015 Jonathan Swift "Das war vortrefflich bemerkt!" sage ich, wenn ich in einem Autor eine Stelle lese, wo seine Meinung mit der meinigen zusammentrifft.Wo wir aber verschieden denken, da erkläre ich ihn "im Irrtum".
06.04.2015 Carl Friedrich von Weizsäcker Freiheit ist ein Gut, dass durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.
30.03.2015 Shakespeare Ich sage wenig, denke desto mehr.
23.03.2015 Zarko Petan Manchmal muss man mit dem Kopf eines anderen denken, um seinen eigenen zu schützen.
16.03.2015 Gerda Tackmann Bei jeder Entscheidung gewinnt man etwas und gibt etwas auf.
09.03.2015 Goethe Nichts ist drinnen, nichts ist draussen, Denn was innen ist, ist aussen.
02.03.2015 Euripides Wer weiss denn, ob das Leben nicht das Totsein ist und das Totsein Leben.
23.02.2015 Victor Hugo Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt.
16.02.2015 Marie von Ebner-Eschenbach Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.
09.02.2015 Franklin D. Roosevelt Glück liegt in der Freude des Erreichten und im Erlebnis der kreativen Bemühungen.
02.02.2015 Jean Giono Nichts kann dir gehören, wenn du nicht arm bist.
26.01.2015 Goethe Ein neues Jahr hat seine Pflichten, ein neuer Morgen ruft zur frischen Tat. Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spät.
19.01.2015 Weisheit Es gibt Menschen, die sich mangels eigenen Gewichts überall beschweren müssen.
12.01.2015 Oeser Zeit haben für den Ehegefährten ist wichtiger, als Geld für ihn haben.
05.01.2015 Indonesisches Sprichwort Tränen sind wie Perlen. Man weiss nie genau, ob sie echt sind.
29.12.2014 Weisheit Planung bedeutet, den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen. 
22.12.2014 Jean Paul Alle, die ihr eine Ernte wollt, setzet eine Hoffnung nicht bloss voraus, sondern handelt nach ihr.
15.12.2014 Benjamin Franklin Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheiten zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.
08.12.2014 Johann Wolfgang von Goethe Überall lernt man nur von dem, den man liebt. 
01.12.2014 Jonathan Swift Im Leben ist es besser, zu wollen, was man nicht hat, als zu haben, was man nicht will.
24.11.2014 Hermann Hesse Manche Menschen halten sich für vollkommen, aber nur, weil sie sich selbst wenig abverlangen.
17.11.2014 Jean Paul Mut besteht nicht darin, dass man die Gefahr blind übersieht, sondern dass man sie sehend überwindet.
10.11.2014 Nelson Rockefeller Wohin wir auch blicken, überall entwickeln sich die Chancen aus den Problemen.
03.11.2014 Honoré de Balzac Es ist leichter, Liebhaber als Ehemann zu sein, weil es schwerer ist, alle Tage Geist zu haben, als von Zeit zu Zeit eine hübsche Bemerkung zu machen.
27.10.2014 Ernst Freiherr von Feuchtersleben Was ist die Zukunft? Für dich: nichts als du selbst.
20.10.2014 Peter Rosegger Tätigkeit ist die Triebfeder der Lebensuhr. Man kann sich überarbeiten, aber weit leichter überfaulenzen.
13.10.2014 Wilhelm Busch Wo man am meisten drauf erpicht, grad das bekommt man meistens nicht.
06.10.2014 Jean-Jacques Rousseau Die wahre Höflichkeit besteht darin, dass man einander mit Wohlwollen entgegenkommt.
29.09.2014 James Kilpatrick Warum den Herbst fürchten, wenn wir die Gewissheit haben, dass der Frühling wiederkehrt?
22.09.2014 Max Brod Wir sind alle Darsteller von Nebenrollen, ohne all zu viel vom Stück zu wissen.
15.09.2014 Johann Wolfgang von Goethe Die Sterne, die begehrt man nicht, man freut sich ihrer Pracht,und mit Entzücken blickt man auf in jeder heitern Nacht.
08.09.2014 Sanders Wenn der Tag nicht hell ist, sei du heiter. Sonn' und froher Sinn sind Gottes Streiter.
01.09.2014 Französisches Sprichwort Wenn man nicht hat, was man liebt, muss man lieben, was man hat.
25.08.2014 Johann Heinrich Pestalozzi Das Herz gibt allem, was der Mensch sieht und hört und weiss, die Farbe.
18.08.2014 Henry de Montherlant Die Furcht, als Feigling zu gelten, macht oft zum Feigling.
11.08.2014 Hugo Hyka Wer Werte vorlebt, ist würdig. Wer Liebe vorlebt, ist liebenswürdig.
04.08.2014 Friedrich Nietzsche Unsere Pflichten, das sind die Rechte anderer auf uns. 
28.07.2014 Lateinisches Sprichwort Wiederholen ist die Mutter des Studierens.
21.07.2014 Groucho Marx Ich bin so jung, wie der Tag lang ist, und heute war ein sehr kurzer Tag.
14.07.2014 Friedrich Schiller Es steht und fällt ein Volk mit seinen Frauen.
07.07.2014 Peter Rosegger Der Patriotismus besteht nicht im Hasse gegen andere Völker, sondern in der Liebe zum eigenen.
30.06.2014 Friedrich Dürrenmatt Man kann die Wahrheit nicht ins Feuer werfen - sie ist das Feuer.
23.06.2014 Montesquieu Die meisten Dinge, die uns Vergnügen bereiten, sind unvernünftige Dinge.
16.06.2014 H. Bauer Durch Einfachheit, Wahrhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein helfen wir der Welt und den Menschen am meisten; dadurch kommen wir Gott näher.
09.06.2014 Leo Tolstoi Je mehr die Menschen das Übel verfolgen, desto mehr Übel schaffen sie.
02.06.2014 William James deale sollten nach einer Umformung der Wirklichkeit trachten - nichts Geringeres sollte ihr Ziel sein.
26.05.2014 Hermann Hesse Erinnerung heisst die Kunst, einmal Genossenes nicht nur festzuhalten, sondern es immer reiner auszuformen.
19.05.2014 Martin Held Ein Vorurteil ist ein Irrtum, der Wurzeln geschlagen hat.
12.05.2014 Blaise Pascal Je mehr Geist man hat, desto mehr originelle Menschen entdeckt man. Alltägliche Leute finden bei den Menschen keine Unterschiede.
05.05.2014 Antoine de Saint-Exupéry Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.
28.04.2014 Lord Illingworth Die Welt zerfällt in die, die das Unglaubliche glauben, und die, die das Unwahrscheinliche tun.
21.04.2014 Lebensweisheit Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht im Besuchen ferner Länder, sondern darin, altes mit neuen Augen zu sehen!
14.04.2014 Karin Berwind Wer alles verstehen will, muss auch alles verzeihen können.
07.04.2014 Spruch Das Wahre suchen. Das Schöne lieben. Das Gute üben.
31.03.2014 Benjamin Franklin Liebst du das Leben? Dann verschwende keine Zeit, denn daraus ist das Leben gemacht.
24.03.2014 Klospruch Lieber einen wackligen Kneipentisch als einen festen Arbeitsplatz.
17.03.2014 Richard Dehmel Mensch, du sollst dich selbst erziehen, und das wird dir mancher deuten: Mensch, du musst dir selbst entfliehen, hüte dich vor diesen Leuten
10.03.2014 Ein Programmierer Ich sei, gewähret mir die Bitte, in eurem Netzwerk der Dritte.
03.03.2014 Max Eyth Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen.
24.02.2014 Henry David Thoreau Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.
17.02.2014 Christine In der Schule des Lebens bleibt man stets ein Schüler.
10.02.2014 Richard Wagner Ich kann den Geist der Musik nicht anders fassen, als in Liebe.
03.02.2014 Christian Morgenstern Tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.
27.01.2014 Walter Meckauer Besser dumm gefragt, als unklar geantwortet.
20.01.2014 Goethe Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört.
13.01.2014 Christoph Martin Wieland Schwärmerei steckt wie der Schnupfen an: Man fühlt, ich weiss nicht was,und eh' man wehren kann, ist unser Kopf des Herzens nicht mehr mächtig.
06.01.2014 Jean Paul Ernste Tätigkeit söhnt zuletzt immer mit dem Leben aus.
30.12.2013 Harold Reilly Es genügt nicht, länger zu leben, was zählt, ist, wie wir die zusätzlichen Jahre verbringen.
23.12.2013 Horaz Wer etwas will, muss auch die Mittel wollen.
16.12.2013 Hellmut Walters Unentwegte Pflichterfüllung isst häufig nichts anderes als die Flucht vor der eigentlichen Aufgabe.
09.12.2013 Johann Peter Hebel Für ein paar Groschen kann man viel Freundlichkeit und guten Willen kaufen.
02.12.2013 Nizami In böser Zeit verliere nicht den Mut; denn dunkle Wolke regnet helle Flut.
25.11.2013 Sokrates Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute, Selbsttäuschung aber das meiste Übel.
18.11.2013 Oscar Wilde Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
11.11.2013 Goethe Vieles geht in der Welt verloren, weil man es zu geschwind für verloren gibt.
04.11.2013 Sanders Wenn der Tag nicht hell ist, sei du heiter. Sonn' und froher Sinn sind Gottes Streiter.
28.10.2013 John Dryden Der Geist wächst in unmerklichen Schritten.
21.10.2013 Johannes Urzidil Einen Rat blind befolgen heisst die Verantwortung verschieben.
14.10.2013 Sprichwort aus Ungarn Der Schmeichler seift ein, ohne zu rasieren.
07.10.2013 Theodor Heuss Eines Tages werden Maschinen vielleicht denken, aber sie werden niemals Phantasie haben.
30.09.2013 Jean Paul Die schlimmsten Fehler macht man in der Absicht, einen Fehler gutzumachen.
23.09.2013 Peter Horton Solange wir nicht wirklich zärtlich sein können, sind wir nur handgreiflich.
16.09.2013 Joseph Murpy Das Licht vertreibt die Finsternis - der konstruktive Gedanke zerstört den negativen.
09.09.2013 Alte Weisheit Bei uns ist jeder zu gebrauchen, und sei es als abschreckendes Beispiel.
02.09.2013 Arthur Schnitzler Wenn der Hass feige wird, geht er maskiert in Gesellschaft und nennt sich Gerechtigkeit.
26.08.2013 Georg Christoph Lichtenberg Wir irren allesamt, aber jeder irrt anders.
19.08.2013 Wilhelm von Humboldt Ideen sind ja nur das einzig wahrhaft Bleibende im Leben.
12.08.2013 Henry Miller Es gibt nur eine Unmoral: die Trägheit des Herzens.
05.08.2013 Ernst Heimeran Wer Herz und Verstand nähren will, für den gibt es nichts Besseres als Bücher.
29.07.2013 Curd Jürgens Besser, man gibt seinen Stunden mehr Leben als seinem Leben mehr Stunden.
22.07.2013 Peter Yang Ihr sollt nicht denken, fragen und reden, ihr sollt die Wirklichkeit selbst erfahren.
15.07.2013 Alte Weisheit Manche Leute sind so engstirnig, dass sie mit beiden Augen zugleich durch ein Schlüsselloch schauen können.
08.07.2013 Gaius Plinius der Jngere Der Ruhm muss uns folgen, nicht wir dürfen ihn suchen; und wenn er zufällig nicht folgt, so ist die Handlung, weil sie nicht berühmt geworden, darum nicht weniger schön.
01.07.2013 Stanislaw Jerzy Lec Gedanken sind wie Flöhe: Sie springen von Kopf zu Kopf, aber sie beissen nicht jeden.
24.06.2013 Laotse Erledige die Dinge im vorhinein; verhindere Unordnung, bevor sie sich zeigt.
17.06.2013 Friedrich Nietzsche Der wahre Beruf des Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.
10.06.2013 Jean Giono Man hat dir wohl gesagt, dass man im Leben Erfolg haben müsse; ich sage dir: man muss leben! Das ist der grösste Erfolg auf dieser Welt.
03.06.2013 Boris Pasternak Durch jede Liebe wird man ein bisschen menschlicher, egal wie sie verläuft.
27.05.2013 G. Ferry Aufrichtigkeit ist eine Tugend, welche ihren Lohn schon im Namen mit sich führt: Sie richtet auf.
20.05.2013 Napoleon I. Die Theologie nimmt in der Religion etwa denselben Platz ein wie die Gifte unter den Nahrungsmitteln.
13.05.2013 Bernard Shaw Es sind die kleinen Dinge im Leben, auf die es ankommt.
06.05.2013 Max Piperek Arbeitshäufung und Programmüberlastung sind oft Folgen falscher Planung.
29.04.2013 Arthur Schnitzler Das Gerücht weiss selten, was wir tun, aber immer, wohin wir treiben.
22.04.2013 Jean Cocteau Leichtfertigkeit ist Flucht, die sich als Tanz ausgibt.
15.04.2013 Friedrich Nietzsche Gegen das Kleine stachlig zu sein, ist eine Weisheit für Igel.
08.04.2013 Heinrich Heine Gott hat die Esel geschaffen, damit sie dem Menschen zum Vergleich dienen können.
01.04.2013 Blaise Pascal Man lässt sich gewöhnlich lieber durch Gründe überzeugen, die man selbst gefunden hat, als durch solche, die anderen in den Sinn gekommen sind.
25.03.2013 Konrad Lorenz Humor und Wissen sind die beiden grossen Hoffnungen unserer Kultur.
18.03.2013 Redensart Ich denke, also bin ich ... hier richtig oder falsch?
11.03.2013 Otto Ludwig Wer den Himmel nicht in sich selber trägt, sucht ihn vergebens im ganzen Weltall.
04.03.2013 Homer Ist auch dein Kreis unscheinbar, eng und klein, erfülle ihn mit deinem ganzen Wesen.
25.02.2013 Ralph Waldo Emerson Nichts ist unter Ihrer Würde, was Ihrem Lebensziel dient, nichts ist gross und wünschenswert, wenn es diesem Ziel nicht dient.
18.02.2013 Johann Georg Hamann Wer ein Richter der Menschen sein will, muss selbst ein Mensch werden.
11.02.2013 Indien Was ist wohl fern, besitzt man Unternehmungslust, und was zu schwer, ist man sich seiner Kraft bewusst!
04.02.2013 Friedrich Nietzsche Formel meines Glücks: Ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel.
28.01.2013 Christian Friedrich Hebbel Was gegen die Natur ist, das ist gegen Gott.
21.01.2013 Dale Carnegie Begeisterungsfähigkeit ist eine der Hauptursachen für den Erfolg im Leben.
14.01.2013 George Gordon Misstrauen ist eine schlechte Rüstung, die mehr hindern als schirmen kann.
07.01.2013 Unbekannt Immer, wenn Gras über eine Sache gewachsen ist, kommt ein Esel und frisst es weg.
31.12.2012 Curt Goetz Nicht, wie glücklich man lebt, ist entscheidend, sondern wie beglückend.
24.12.2012 Romano Guardini Wer freudig ist, hat zu allen Dingen den rechten Stand.
17.12.2012 Jean-Jacques Rousseau Das Geld, das man hat, verhilft uns zur Freiheit; das Geld, dem man nachjagt, macht uns zu Knechten.
10.12.2012 H. Bauer "Warum tut Gott nichts gegen all das Böse in der Welt, wenn es ihn wirklich gibt?", fragen manche. Ich meine, er schafft die Bedingungen. Wir führen die Kriege und wir selbst müssen auch den Frieden finden.
03.12.2012 H. Bauer Wahrhaftig sein bedeutet, im Zentrum des Lebens zu stehen.
26.11.2012 Josef Kirschner Die Entscheidung 'Ich will es versuchen' mobilisiert Spannung und Energie.
19.11.2012 Fernöstliches Sprichwort Ein Drittel der menschlichen Schönheit ist Natur, zwei Drittel sind Aufmachung.
12.11.2012 Manzoni Ich singe, wie der Vogel singt, der in den Zweigen wohnt; das Lied, das aus der Kehle dringt, ist Lohn, der reichlich ist besser, sich von Zweifeln beunruhigen zu lassen, als lange im Irrtum zu verweilen.
05.11.2012 Johann Nestroy Die Welt ist eine kindische Dame, die selbst für ihre lächerlichen Vorurteile eine Art Verehrung fordert.
29.10.2012 Spruch Was ein alter Mensch im Sitzen sieht, sieht ein junger nicht im Stehen.
22.10.2012 Sprichwort Was einer trunken sündigt, muss er nüchtern büssen.
15.10.2012 Weisheit Erfolg verbessert den Charakter.
08.10.2012 Hans Urs von Balthasar Nur wer viel übersehen kann, hat die Übersicht.
01.10.2012 Johannes 23 Man muss der Zeit Zeit lassen.
24.09.2012 Rose Schlösinger Sei froh, sooft du kannst! Schade um jede Minute, die man traurig zubringt.
17.09.2012 Pearl S. Buck Wenn Menschen Glück kaufen könnten, würden sie es bestimmt eine Nummer zu gross wählen.
10.09.2012 H. Bauer Wer eine Meinung ablehnen will - dem kann sie auch keiner beweisen.
03.09.2012 Weisheit Die meisten Menschen werden kleiner, wenn man sie unter die Lupe nimmt.
27.08.2012 Sören Kierkegaard Es gibt viele Freuden in unseres Herrgotts Welt, nur muss man sich auf das Suchen verstehen.
20.08.2012 Christian Morgenstern Von hundert, die von 'Menge' und 'Masse' reden, gehören neunundneunzig selbst dazu.
13.08.2012 Rainer Maria Rilke Ich finde dich in allen diesen Dingen, denen ich gut und wie ein Bruder bin; als Samen sonnst du dich in den geringen und in den grossen gibst du gross dich hin.
06.08.2012 Jean Giono Wir haben verlernt, die Augen auf etwas ruhen zu lassen. Deshalb erkennen wir so wenig.
30.07.2012 Sully Prudhomme Der Ruf zeigt das Urteil der Umwelt, das Gewissen das Urteil Gottes an.
23.07.2012 H. Bauer Es ist ein Armutszeugnis, über Dinge abwertend zu urteilen, ohne sich vorher gründlich damit beschäftigt zu haben.
16.07.2012 François de la Rochefoucauld Die wahre Beredsamkeit besteht darin, das zu sagen, was zur Sache gehört,und eben nur das.
09.07.2012 Angelus Silesius Rein wie das feinste Gold, fest wie ein Felsenstein, ganz lauter wie Kristall soll dein Gemüte sein.
02.07.2012 Fernöstliches Sprichwort Wer keinen Eifer zeigt, dem soll man nichts erklären.
25.06.2012 Mark Twain Das, was jemand von sich selbst denkt, bestimmt sein Schicksal.
18.06.2012 Goethe Du bist am Ende - was du bist. Setz' dir Perücken auf von Millionen Locken, setz' deinen Fuss auf ellenhohe Socken, du bleibst doch immer, was du bist.
11.06.2012 Arabisches Sprichwort Fälle nicht den Baum, der dir Schatten spendet.
04.06.2012 Cicero Angenehm sind die erledigten Arbeiten.
28.05.2012 Lord Illingworth Die Welt zerfällt in die, die das Unglaubliche glauben, und die, die das Unwahrscheinliche tun.
21.05.2012 H. Bauer Alle Wahrheit ist bereits entdeckt - sie wird nur immer wieder neu ausgesprochen, denn jede Zeit hat ihre eigene Sprache.
14.05.2012 Franz Kafka Die Träumer und die Wünschenden halten den feineren Stoff des Lebens in ihren Händen.
07.05.2012 Fernöstliches Sprichwort Die Zunge des Weisen liegt in seinem Herzen, das Herz des Narren liegt auf seiner Zunge.
30.04.2012 Helmut Walters Der Mangel an Nächstenliebe kommt daher, dass man zuviel fern- und zu wenig nahsieht.
23.04.2012 Friedrich Dürrenmatt Es gibt zu viele Wichtigtuer, die nichts Wichtiges tun.
16.04.2012 H. Bauer Tyrannei und Diktatur sind bestimmt nicht die besten Staatssysteme. Kann aber nicht auch zuviel Mitbestimmung ihre Schattenseiten haben?
09.04.2012 Volkstum Edel sei der Mensch, Milchreis ist gut.
02.04.2012 Jakob Lorenz Wissen ohne Ordnung ist Hausrat auf einem Leiterwagen.
26.03.2012 Spruch Niemand ist durch alle Schulen durch.
19.03.2012 H. Bauer Viele denken anders als sie fühlen und fühlen anders als sie handeln und handeln anders als sie denken. Können wir nicht in uns einiger sein? Offener? Wahrhaftiger?
12.03.2012 Fernöstliches Sprichwort Wenn die Weiber auch von Glas wären, sie wrden doch undurchsichtig sein.
05.03.2012 Erwin Ringel Die Kindheit ist eine Zeit für sich, nicht nur Vorbereitung auf später.
27.02.2012 Gottfried Keller Der Mensch soll nicht tugendhaft, sondern natrlich sein, so wird die Tugend von selbst kommen.
20.02.2012 Christoph Blumhardt Mit uns will Gott in die Welt hinein.
13.02.2012 Wolfgang Eschker Der Gegner jeden Fortschritts ist der Gleichschritt.
06.02.2012 Johann Wolfgang von Goethe Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
30.01.2012 George Bernard Shaw Einige Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: Warum? Ich träume nie dagewesene Träume und frage: Warum nicht?
23.01.2012 H. Bauer Wissen und Wissenschaft ohne die ordnende Kraft des Gewissens machen zu Masslosigkeit geneigt.
16.01.2012 Platon Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele.
09.01.2012 Christian Morgenstern Wer vom Ziel nichts weiss, wird den Weg nicht finden.
02.01.2012 H. Bauer Strenge ist nicht unbedingt Härte oder gar Unrecht und Nachgiebigkeit noch lange nicht Herzensgüte oder immer gut!
26.12.2011 Fernöstliches Sprichwort Die prachtvollsten Blumen blühen oft im Verborgenen.
19.12.2011 Italien Sobald Gesetz ersonnen, wird Betrug gesponnen.
12.12.2011 Goethe Wenn ein Wunder in der Welt geschieht, geschieht's durch liebevolle, reine Herzen.
05.12.2011 Rabindranath Tagore Ich schlief und träumte, das Leben war Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht.Ich tat und handelte - und siehe: die Pflicht wurde Freude.
28.11.2011 Anatole France An einem Verrückten erschrickt uns am meisten die vernünftige Art, auf die er sich unterhält.
21.11.2011 John Ruskin Der ist am reichsten und glücklichsten, der die Kräfte des eigenen Lebens am höchsten entwickelt hat.
14.11.2011 Johann Wolfgang von Goethe Manchmal sieht unser Schicksal aus wie ein Fruchtbaum im Winter. Wer soll bei dem traurigen Ansehn desselben wohl denken,dass diese starren Äste, diese zackigen Zweige im nächsten Frhjahr wieder grünen, blühen, sodann Früchte tragen können?
07.11.2011 Mark Twain Halten Sie sich fern von denjenigen, die versuchen, Ihren Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer,aber die wirklich grossen geben Ihnen das Gefühl, dass auch Sie selbst gross werden können.
31.10.2011 Stanislaw Lec Nichtgeschehene Taten lösen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen aus.
24.10.2011 Robert Louis Stevenson Erfolg im Leben hat der gehabt, der anständig gelebt, oft gelacht und viel geliebt hat.
17.10.2011 Karl Simrock Man empfängt den Mann nach dem Kleide und entlässt ihn nach dem Verstande.
10.10.2011 Marie von Ebner-Eschenbach Was ist Reue? Eine grosse Trauer darüber,dass wir sind, wie wir sind.
03.10.2011 Friedrich Röckert Erfahren muss man stets, Erfahrung wird nie enden,und endlich fehlt die Zeit, Erfahrnes anzuwenden.
26.09.2011 Curd Jürgens Besser, man gibt seinen Stunden mehr Leben, als seinem Leben mehr Stunden.
19.09.2011 Sprichwort Ohne die Nacht wüssten wir nichts von der Sternenwelt.
12.09.2011 H. Haecker Gesetzt den Fall, du bist entsetzt, weil irgendjemand dich nicht schätzt, dann lasse ohne viel Intrigen von nun an links statt rechts ihn liegen.
05.09.2011 George Bernard Shaw Sorge dafür, das zu haben, was du liebst, oder du wirst gezwungen werden, das zu lieben, was du hast.
29.08.2011 Silvia Mingotti Geschwindigkeitsbeschränkungen sind für viele Autofahrer so etwas wie eine amtlich verfügte Potenzminderung.
22.08.2011 Talmud Wer ist weise? Der von jedem Menschen lernt. Wer ist reich? Der mit seinem Teil zufrieden ist.
15.08.2011 Albert Einstein Solange man jung ist, gehören alle Gedanken der Liebe. Später gehört alle Liebe den Gedanken.
08.08.2011 Matthias Wiemann Einmal ist keinmal, aber zweimal ist der Anfang einer Gewohnheit.
01.08.2011 Ludwig Andreas Feuerbach Zu unserer Natur gehört die Bewegung. Die vollkommene Ruhe ist der Tod.
25.07.2011 Karin Berwind Viele Menschen sehen Freiheit als Freiwild an.
18.07.2011 Jean Paul Individualität ist überall zu schonen und zu ehren als Wurzel jedes Guten.
11.07.2011 Wilhelm von Humboldt Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten. Das Wissen bleibt sonst tot und unfruchtbar.
04.07.2011 Marie von Ebner-Eschenbach Die Reue treibt den Schwachen zur Verzweiflung und macht den Starken zum Heiligen.
27.06.2011 Gerhard Kunze Unsere Wirklichkeit und unsere Möglichkeiten reichen immer nur so weit wie unser Glaube.
20.06.2011 Albert Einstein Versuch nicht, ein Mann des Erfolgs zu werden. Werde lieber ein Mann von Wert!
13.06.2011 M. Sperber Wir alle sind auf Toleranz angewiesen und haben sie zu gewähren, weil niemand immer recht hat.
06.06.2011 Marie von Ebner-Eschenbach Alles Wissen geht aus einem Zweifel hervor und endigt in einem Glauben.
30.05.2011 H. Bauer Intelligenz ist Einsicht und Weite des Bewusstseins, die sich auf alle Gebiete des Lebens erstrecken kann und keineswegs nur auf Beruf und Schule.
23.05.2011 Erwin Ringel Solidarität misst sich daran, wie weit sie den anderen beisteht.
16.05.2011 Ludwig Börne Trost gibt der Himmel, von den Menschen erwartet man Beistand.
09.05.2011 Heinrich Heine Die Herrlichkeit der Welt ist immer adäquat der Herrlichkeit des Geistes, der sie betrachtet. Der Gute findet hier sein Paradies, der Schlechte geniesst schon hier die Hölle.
02.05.2011 Bruno Kreisky Weiterreden mit jenen, gegen die man ist - eines Tages kann daraus überraschend Gutes kommen.
25.04.2011 Pablo Casals In der Musik, im Ozean, in der Blüte, in einem Blatt, in einer freundschaftlichen Geste - in all diesen Dingen sehe ich das, was die Menschen "Gott" nennen.
18.04.2011 Friedrich Rückert Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen! Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen.
11.04.2011 Ralph Waldo Emerson Was hinter uns und vor uns liegt, ist beides nichts verglichen mit dem, was in uns liegt.
04.04.2011 Paul de Lagarde Macht Ernst mit euren schönen Worten, so wird das Paradies auf Erden sein.
28.03.2011 Goethe Noch ist es Tag; da rühre sich der Mann! Die Nacht tritt ein, da niemand wirken kann.
21.03.2011 Fernöstliches Sprichwort Der wahrhaft Gelehrte schämt sich nicht, auch solche zu fragen, die unter ihm stehen.
14.03.2011 Joseph Murphy Berechtigte Kritik ist eine wertvolle Hilfe zur Selbstvervollkommnung.
07.03.2011 Cesare Pavese Es ist schön zu leben, weil leben anfangen ist, immer, in jedem Augenblick.
28.02.2011 Johann Nepomuk Nestroy Eben die Träume verraten mir's, dass es auf die Neige geht, ich meine, die wachen Träume, die jeder Mensch hat. Bestehen diese Träume in Hoffnungen, so ist man jung, bestehen sie in Erinnerungen, so ist man alt.
21.02.2011 Gottfried Keller Ein jedes Jucken braucht seinen eigenen Kratzer.
14.02.2011 Jean Paul Die Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens.
07.02.2011 Heraklit von Ephesos Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen, das Böse den Wert des Guten, Hunger die Sättigung, Ermüdung den Wert der Ruhe.
31.01.2011 Heinz Erhardt Wenngleich die Nas, ob spitz, ob platt, zwei Flügel - Nasenflügel - hat, so hält sie doch nicht viel vom Fliegen; das Laufen scheint ihr mehr zu liegen.
24.01.2011 Sophokles Höher steht gerades Scheitern als krummer Sieg.
17.01.2011 Eduard Mörike Kein Wunder gibt es, keine Allmacht, um Geschehenes ungeschehen zu machen.
10.01.2011 Fernöstliches Sprichwort Durch Sanftmut besiege man den Zornigen, durch Güte den Bösen, durch Spenden den Geizhals, durch Wahrheit den Lügner.
03.01.2011 Gilbert Chesterton Gutsein ist ein weit gewaltigeres Abenteuer als eine Weltumsegelung.
27.12.2010 Karl Jaspers Die Wahrheit ist die einzige Waffe, die keine Waffe der Gewalt ist.
20.12.2010 Voltaire Kinder, liebet euch untereinander, wer, zum Teufel, sollte euch sonst lieben?
13.12.2010 Fernöstliches Sprichwort Wenn die Liebe den Willen unterstützt, was macht es für Mühe, Berge abzutragen?
06.12.2010 Erich Limpach Ein einziger Zweifler kann mehr für die Menschheit tun als Millionen Gutgläubige.
29.11.2010 Büroweisheit Spare um jeden Preis; koste es, was es wolle.
22.11.2010 Edmund Burke Sparsamkeit besteht im Auswählen, nicht im Konsum.
15.11.2010 Ludwig Erhard Wenns besser kommt als vorausgesagt, verzeiht man sogar dem falschen Propheten.
08.11.2010 Wilhelm von Humboldt Wirke auf andere durch das, was du bist!
01.11.2010 Anselm Feuerbach Taktlosigkeit ist der lästigste und widerwärtigste der menschlichen Fehler, denn du kannst dich nicht gegen sie verteidigen, nicht einmal durch Grobheit.
25.10.2010 Eduard Spanger In unserem Gewissen erfahren wir die höchste Verantwortung.
18.10.2010 Bertrand Russell Mehrheiten zementieren das Bestehende. Fortschritt ist nur über Minderheiten möglich.
11.10.2010 Casanova Wer schläft, sündigt nicht - wer vorher sündigt, schläft besser.
04.10.2010 Wilhelm Hauff Der Umgang mit schlechten Büchern ist oft gefährlicher als mit schlechten Menschen.
27.09.2010 Emile Zola Der Gedanke ist eine Tat, und die fruchtbarste, die auf die Welt wirken kann.
20.09.2010 Gracian Machen wir keine Angelegenheit aus dem, was keine ist.
13.09.2010 Albert Schweitzer Kraft macht keinen Lärm; sie ist da und wirkt.
06.09.2010 Wilhelm Busch Ungeduld hat häufig Schuld.
30.08.2010 Heinrich Heine Nur Narren wollen gefallen; der Starke will seine Gedanken geltend machen.
23.08.2010 Albert Einstein Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit  Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin...
16.08.2010 Walter Heiby Sicherheit ist das Irrlicht, dem Wünschende nachjagen.
09.08.2010 H. Bauer Für alles, was wir an der Welt verändern, sind wir nicht nur uns selbst, sondern ebenso auch den Dingen verantwortlich.
02.08.2010 Nisami Alles, was uns zustösst, hat einen Sinn, doch es ist oft schwierig, ihn zu erkennen.
26.07.2010 Lebensweisheit Wenn du keine Kritik vertragen kannst, bist du auf dem Weg, ein Perfektionist zu werden.
19.07.2010 Demokrit Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Einkehr.
12.07.2010 Fedor Dostojewski Einen Menschen lieben heisst, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
05.07.2010 Italienisches Sprichwort Wenn das Spiel zu Ende ist, kommen König und Bauer wieder zurück in den gleichen Kasten.
28.06.2010 Ralph Waldo Emerson Oft ist eine glückliche Hand nichts anderes als Zielstrebigkeit.
21.06.2010 Kuno Fischer Volkstümliches Ansehen geht selten zusammen mit dem Namen eines Philosophen. Die Philosophie ist nicht gemacht, die Menge zu gewinnen.
14.06.2010 Max Planck Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.
07.06.2010 Büroweisheit Sommersprossen sind oft die einzigen Gesichtspunkte, die jemand hat.
31.05.2010 Lin Yutang Gute Manieren sind das Öl im Getriebe zwischenmenschlicher Beziehungen.
24.05.2010 Friedrich Nietzsche Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
17.05.2010 Rudolf Kirchschläger Toleranz begegnet den Mitmenschen mit Respekt und billigt ihm das gleiche Mass an Rechten zu.
10.05.2010 Mark Aurel Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst, denn das heisst ein neues Leben beginnen.
03.05.2010 Jean Paul Der kräftigen Jugend alles leichtmachen heisst schwache Anker schmieden.
26.04.2010 Lee Iacocca Business ist nichts anderes als ein Knäuel menschlicher Beziehungen.
19.04.2010 Rainer Maria Rilke Sei jedem Abschied voraus!
12.04.2010 Sprüche Salomo 16/32, Geduld ist besser als Stärke und sich selbst beherrschen besser als Städte gewinnen.
05.04.2010 Hermann Hesse Aller höhere Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.
29.03.2010 H. Bauer Wenn wir Begabungen haben, so sollten wir sie ohne jede Herablassung auch für andere verwenden. Unsere Schwächen jedoch sollten wir demütig und still ertragen, wenn wir sie schon nicht ausmerzen können.
22.03.2010 Kardinal Faulhaber Kein Tal ist so tief, dass es nicht einen Weg zur Höhe gäbe.
15.03.2010 Jean Paul Getty Wenn man kein Geld hat, dann denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld.
08.03.2010 Spruch Anerkennung ist der Sauerstoff für menschliche Beziehungen.
01.03.2010 Karl Popper Jede Tatsache bleibt nur so lange Tatsache, bis sie widerlegt ist.
22.02.2010 Marie von Ebner-Eschenbach Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf. Es kommt nur auf die Entfernung an.
15.02.2010 Marc Aurel Die beste Art, sich zu rächen: nicht Gleiches mit Gleichem vergelten.
08.02.2010 P. Maderna Arbeiten können ist eine Gnade, aber die Arbeit ist nicht Selbstzweck.
01.02.2010 Ortega y Gasset Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar für ein paar wohlgeöffnete Augen.
25.01.2010 Johann Heinrich Pestalozzi Wer sich heute freuen kann, der soll nicht warten bis morgen.
18.01.2010 Volksmund Wo jeder die erste Geige spielen möchte, geht das ganze Orchester flöten.
11.01.2010 Friedrich Nietzsche Man vergisst seine Schuld, wenn man sie einem anderen gebeichtet hat, aber gewöhnlich vergisst der andere sie nicht.
04.01.2010 Der unbekannte Programmierer Warum hacken immer alle auf mir rum ?!?!?!?!
28.12.2009 Fernöstliches Sprichwort Wenn man etwas mit ganzem Herzen tut, braucht man keinen Helfer.
21.12.2009 Charlie Rivel Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist, aber er lebt froher!
14.12.2009 Büroweisheit Wer schon die Übersicht verloren hat, muss wenigstens den Mut zur Entscheidung haben.
07.12.2009 Walter Heiby Sicherheit ist das Irrlicht, dem Wünschende nachjagen.
30.11.2009 Ludwig Erhardt Ein Kompromiss, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, dass jeder meint, er habe das grösste Stück bekommen.
23.11.2009 Arthur Schopenhauer Neun Zehntel unseres Glücks hängen von unserer Gesundheit ab.
16.11.2009 Frida Romay Wer immer nur sieht, was ihm das Schicksal verweigert hat, wird nie sehen, was es ihm schenkt.
09.11.2009 H. Bauer Kleine Fehler und Unbeholfenheiten können einen Menschen liebenswert machen. Unfehlbarkeit hat etwas Erschreckendes an sich.
02.11.2009 Hans Habe Man muss der Idee der Gewalt die Gewalt der Idee entgegensetzen.
26.10.2009 Wilhelm Raabe Wer Unheil ausbrütet, wird es auch fliegen lassen.
19.10.2009 Immanuel Kant Phantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon.
12.10.2009 Ortega y Gasset Überraschung und Verwunderung sind der Anfang des Begreifens.
05.10.2009 Peter Yang Ihr sollt nicht die Welt idealisieren, sondern euere Ideale verwirklichen
28.09.2009 Sir Karl Popper Fehler vertuschen ist falsch, denn Fehler vermeiden lernen wir gerade von unseren Fehlern.
21.09.2009 Jules Romains Die Abstumpfung ist der Feind des Glücks.
14.09.2009 Bibelwort Sein Licht soll man nicht unter den Scheffel stellen.
07.09.2009 Johann Peter Hebel Gebrauche nie ein hartes Wort, wo ein glimpfliches seine Dienste tut.
31.08.2009 Henry de Montherlant Manche Menschen leben bloss für eine gute Grabinschrift.
24.08.2009 Weisheit Angelegenheiten, die einen selbst betreffen, sieht man meist durch ein Vergrösserungsglas.
17.08.2009 François de la Rochefoucauld Der Wunsch, klug zu erscheinen, verhindert oft, es zu werden.
10.08.2009 Werner Mitsch Der Mensch denkt. Und Gott schlägt die Hände über dem Kopf zusammen.
03.08.2009 Rudolf Kirchschläger Der innerlich gespaltene Mensch ist immer eine Gefahr für seine Umwelt.
27.07.2009 Konfuzius Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So bleibt dir mancher Ärger erspart.
20.07.2009 Alexander Mitscherlich Kultur hängt davon ab, wie die Menschen gelernt haben, miteinander umzugehen.
13.07.2009 Spruch Wo man die Gerechtigkeit zurechtbiegen will, bricht sie.
06.07.2009 Benjamin Disraeli Es ist töricht, alles erklärt haben zu wollen.
29.06.2009 Lebensweisheit Beginne nicht mit einem grossen Vorsatz, sondern mit einer kleinen Tat.
22.06.2009 Alexander von Humboldt Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus.
15.06.2009 Aldous Huxley Sich im Dreck zu wälzen, ist kein gutes Mittel, um sauber zu werden.
08.06.2009 Goethe Keine Vorwürfe über Vergangenes, nun doch nicht zu Änderndes! Jeder Tag bestehe für sich!
01.06.2009 Redensart Rost frisst Eisen, Sorge den Menschen.
25.05.2009 Josef Kirschner Jeder kann alles tun, was ihm Spass macht, wenn er sich den Tag richtig einteilt.
18.05.2009 Angelus Silesius Zwei Augen hat die Seel': Eins schauet in die Zeit, das andre richtet sich hin in die Ewigkeit.
11.05.2009 Jean Paul In phantasiereichen Menschen liegen, wie in heissen Ländern oder auf Bergen,alle Extreme enger aneinander.
04.05.2009 Heinrich Heine Als Hegel auf dem Totenbette lag, sagte er: "Nur einer hat mich verstanden",aber gleich darauf fügte er verdriesslich hinzu: "Und der hat mich auch nicht verstanden."
27.04.2009 Friedrich Dürrenmatt Nicht der einzelne ändert die Wirklichkeit, die Wirklichkeit wird von allen verändert.
20.04.2009 [Redensart] Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
13.04.2009 Ortega y Gasset Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar für ein paar wohlgeöffnete Augen.
06.04.2009 Hans-Horst Skupy An der Freizeit kann man seine Freiheit ermessen. An der Arbeit auch.
30.03.2009 Sören Kierkegaard Träumend plant der Geist seine eigene Wirklichkeit.
23.03.2009 Bruno Viedge Nachgiebigkeit ist noch nicht Güte.
16.03.2009 Werner Heisenberg Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.
09.03.2009 H. Bauer Wahrheit ist, was währt, was Dauer hat, also die Ordnungen der gesamten Schöpfung. Das ist Gutes und Böses, Glück und Schmerz, Irren und Erkennen. Wer das zu sehen weiss, wird zeitlos und friedvoll.
02.03.2009 Hans Christian Andersen (Grabinschrift) Unser Erdenleben ist der Same der Ewigkeit, unser Körper vergeht, aber die Seele stirbt nicht.
23.02.2009 Alexander Solschenizyn Wenn wir immer nur vorsichtig sind, sind wir dann noch Menschen?
16.02.2009 Alvin Toffler Jede Beziehung birgt gegenseitige Verpflichtungen.
09.02.2009 Hermann Hesse Uns ist kein Sein vergönnt. Wir sind nur Strom, wir fliessen willig allen Formen ein: dem Tag, der Nacht, der Höhle und dem Dom, wir gehn hindurch, uns treibt der Durst nach Sein.
02.02.2009 Marcel Proust Die besten Entdeckungensreisen macht man, indem man die Welt mit anderen Augen betrachtet.
26.01.2009 Martin Luther King Jeder muss sich entscheiden, ob er im Licht der Nächstenliebe oder im Dunkel der Eigensucht leben will.
19.01.2009 Karl Kraus Der Anspruch auf einen Platz an der Sonne ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass sie untergeht, wenn er errungen ist.
12.01.2009 Fred Scheibe Der Reif gleicht dem Menschenherzen; freundliche Wärme zerschmilzt ihn, Kälte lässt ihn erstarren.
05.01.2009 Marie von Ebner-Eschenbach Ein Gedanke kann nicht erwachen, ohne andere zu wecken.
29.12.2008 Georges Bernanos In den Verallgemeinerungen steckt der Teufel.
22.12.2008 Loriot Hunde sind sprichwörtlich - zum Beispiel: Ein Hund wäscht den anderen, oder: Morgenhund hat Gold im Mund oder: Der Glückliche schlägt keine Hunde oder aber: Ich sei, gewährt mir die Bitte, bei euren Hunden der Dritte.
15.12.2008 Otto von Bismarck Konzessionen und Geschenke sind eine Speise, die den Appetit reizen.
08.12.2008 Berthold Brecht Keinen verderben lassen, auch nicht sich selber, jeden mit Glück erfüllen, auch sich, das ist gut.
01.12.2008 Thomas Carlyle Jeder sollte all das werden können, wozu er bei der Geburt die Fähigkeit mitbekommen hat.
24.11.2008 Ludwig Börne Je vornehmer einer ist, desto höflicher behandelt er den Niedrigen.
17.11.2008 Wilhelm Busch Fortwährend hinter angenehmen Erwartungen schleichen die unangenehmen Möglichkeiten.
10.11.2008 Otto von Bismarck Es ist rhetorische Gewohnheit, sich die Rede des Gegners so zurechtzulegen, wie man sie besser verwerten kann.
03.11.2008 Ludwig Börne Es gibt Menschen, die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld.
27.10.2008 Dietrich Bonhoeffer Es gibt erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche.
20.10.2008 Edmund Burke Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.
13.10.2008 Karin Berwind Erst machen die Menschen etwas und dann sind sie es.
06.10.2008 Loriot Eine Semmel enthält 140 Kalorien, 700 Semmeln pro Jahr ergeben 98000 Kalorien, diese benötigt man, um eigenhändig 1 Elefanten 9 Zentimeter weit zu tragen. Aber wozu?
29.09.2008 Karl Friedrich Boree Eine nützliche Arbeit gut verrichten, heisst immer mitbauen am Werke der Menschheit.
22.09.2008 Friedl Beutelrock Ein verloren geglaubter Tag kann der Wegbereiter eines erfolgreichen Tages sein.
15.09.2008 Ludwig Börne Ein Mann von Geist wird nicht allein nie etwas Dummes sagen, er wird auch nie etwas Dummes hören.
08.09.2008 Charles Brower Ein guter Anfang besteht darin, die eigenen Ausflüchte zu entkräften.
01.09.2008 Bernard Mannes Baruch Ein Geheimnis eines langen, erfüllten Lebens ist, jedermann alles zu vergeben, bevor man zu Bette geht.
25.08.2008 Wilhelm Busch Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.
18.08.2008 Clare Boothe-Luce Diskussion ist die Kunst, wohlüberlegt aneinander vorbeizureden.
11.08.2008 Friedrich von Bodenstedt Die Welt durchwandernd fand ich allerwärts: Kein Herz kann lieben wie ein Mutterherz.
04.08.2008 William Blake Die Wahrheit kann nie so erzählt werden, dass man sie zwar begreift, aber nicht an sie glaubt.
28.07.2008 A. Brillat-Savarin Die Tiere fressen, der Mensch isst, aber nur der Mensch von Geist versteht zu speisen.
21.07.2008 Loriot Die Schutzgemeinschaft enttäuschter Wintersportfreunde e.V. fordert für das gesamte Alpengebiet die Anbringung deutlich lesbarer Gütesiegel auf der Rückseite der Neuschneedecke.
14.07.2008 Otto von Bismarck Die Popularität einer Sache nötigt, zu fragen: Ist sie auch wirklich vernünftig?
07.07.2008 Dieter Hildebrandt Die öffentliche Hand ist immer stärker im Nehmen als im Geben.
30.06.2008 Margaret Bourke-White Die Notwendigkeit, einander zu helfen, erleichtert es allen, die Angst zu vergessen.
23.06.2008 Clemens Brentano Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
16.06.2008 Loriot Die Lebensjahre sämtlicher deutscher Kleinkinder betragen zusammengerechnet etwa 4 Millionen Jahre. Das ist einfach zu alt.
09.06.2008 Pearl S. Buck Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben.
02.06.2008 aus Belgien Die Eitelkeit hat das Gaspedal erfunden, die Klugheit die Bremse.
26.05.2008 Loriot Die Eintagsfliege wird bereits zwölf Stunden nach ihrer Geburt von ihrer Midlife-Crisis erwischt. Das muss man sich mal klarmachen!
19.05.2008 Wilhelm Busch Der Philosoph und der Hausbesitzer haben immer Reparaturen.
12.05.2008 James Branch Cabell Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, das das stimmt.
05.05.2008 Wilhelm Busch Der guten Menschen Hauptbestreben ist, andern auch was abzugeben.
28.04.2008 Buddha Der Geist ist alles; was du denkst, das wirst du.
21.04.2008 Otto von Bismarck Das Übel erkennen heisst schon, ihm teilweise abhelfen.
14.04.2008 Loriot Das Schmieren von Politikern ist turnusmässig durchzuführen, damit eine festgefahrene Politik immer mal wieder ins Rutschen kommt.
07.04.2008 Elizabeth Byrd Das Privatleben unserer Mitmenschen sollte uns heilig sein, ein Bezirk, den man nicht verletzt.
31.03.2008 Bertold Brecht Denn die einen stehn im Dunkeln und die andern stehn im Licht. Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.
24.03.2008 Elizabeth Byrd Das Privatleben des einzelnen sollte genauso repektiert werden wie das Recht auf eine eigene Zahnbürste.
17.03.2008 Loriot Bei den diesjährigen Leichtathletikmeisterschaften der Zierpflanzen siegte eine südbadische Kletterrose um Nasenlänge und wurde noch vor dem Singen der Nationalhymne disqualifiziert: Sie war mit Kunstdünger gedopt!
10.03.2008 Wilhelm Busch Das Gute, dieser Satz steht fest, ist stets das Böse, das man lässt!
03.03.2008 Waldemar Bonsels Das Grübeln ist der Feind des Denkens; gute Gedanken kommen wie Licht oder Wärme - unversehens.
25.02.2008 Ludwig van Beethoven Blick in die schöne Natur und beruhige dein Gemüt!
18.02.2008 Wilhelm Busch Bemüh' dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso.
11.02.2008 Bokhari Das Kind gleicht dem Spiegel, der das wiedergibt, was vor ihm steht.
04.02.2008 Loriot Ballspiele dienen der Körperertüchtigung - beim Fussball kennt man das Ergebnis nach 90 Minuten, während er beim Fasching bis zu neun Monaten auf sich warten lässt.
28.01.2008 Maxi Böhm Auch in einer Träne kann sich die Sonne spiegeln.
21.01.2008 Martin Buber Alles wahre Leben ist Bewegung.
14.01.2008 Truman Capote Alle Menschen haben die Anlage, schöpferisch zu arbeiten, nur merken es die meisten nie.
07.01.2008 Loriot Alle Goldhamster Europas könnten sich zu einer Pyramide formieren, die von der Erde bis zum Mond reicht, wenn sie nur nicht so dumm wären.
31.12.2007 Ludwig van Beethoven Sich selbst darf man nicht für so göttlich halten, dass man seine eigenen Werke nicht gelegentlich verbessern könnte.
24.12.2007 David Baumgardt Niemand wird zum Phantasten dadurch, dass er Phantasie hat.
17.12.2007 Ludwig Barthel Die nicht irren wollen, irren bereits im Vorsatz.
10.12.2007 Magda Bentrup Lass dich nicht gehen, geh selbst!
03.12.2007 Eduard von Bauernfeld Bei fleissiger Arbeit und guter Verdauung verbessert sich auch deine Weltanschauung.
26.11.2007 Bernard Mannes Baruch Lebenskunst besteht nicht darin, Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, sondern darin, an ihnen zu reifen.
19.11.2007 Honoré de Balzac Liebe zur Natur ist die einzige Liebe, die menschliche Hoffnungen nicht enttäuscht.
12.11.2007 Josephine Baker Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen, aber selten ist einer seinen Preis wert.
05.11.2007 Francis Bacon Wer nach Rache strebt, hält seine eigenen Wunden offen.
29.10.2007 Pater S. J. Bach Demut und Gehorsam können auch gefährliche Tugenden sein.
22.10.2007 Charles Aznavour Nostalgie ist Sehnsucht nach der guten alten Zeit, in der man nichts zu lachen hatte.
15.10.2007 Theresia von Avila Gott will, dass der Mensch seinen Spass hat.
08.10.2007 Peter Bamm Einem Kameraden hilft man. Einem Kollegen misstraut man. Mit einem Freunde ist man albern.
08.10.2007 Peter Bamm Einem Kameraden hilft man. Einem Kollegen misstraut man. Mit einem Freunde ist man albern.
01.10.2007 Unbekannt Mach dir selber Freude, soviel du nur kannst. Oder meinst du vielleicht, die Welt würde sich veranlasst fühlen, dir Freude zu machen?
24.09.2007 Autoaufkleber Hast du's eilig, überhol' mich! Ich hab Urlaub und erhol' mich!
17.09.2007 Marc Aurel Verachtet mich jemand? Das ist seine Sache! Ich will nur nicht ein Mensch sein, der Verachtung verdient.
10.09.2007 Aurelius Augustinus Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor.
03.09.2007 Aurelius Augustinus Soviel in dir die Liebe wächst, soviel wächst die Schönheit in dir. Denn die Liebe ist die Schönheit der Seele.
27.08.2007 Marc Aurel Wünsche nie etwas, das der Wände und Vorhänge bedürfe.
20.08.2007 Aurelius Augustinus Die Seele nährt sich von dem, an dem sie sich erfreut.
13.08.2007 Berthold Auerbach Der brave Mensch grämt sich weit mehr über ein Unrecht, das er getan hat, als über ein solches, das ihm angetan wurde.
06.08.2007 Berthold Auerbach Nur der Mensch ist frei, der sich seine eigenen Gedanken im Kopf ausbildet, niemand etwas nachspricht, was er nicht versteht oder selber einsieht; der die Gesetze kennt, die Gott in seine Brust geschrieben hat, und ohne Menschenfurcht ihnen gerecht zu werden strebt.
30.07.2007 Fred Astair Niemals ist man weniger allein, als wenn man mit sich allein ist.
23.07.2007 Franz von Assisi Brüder, solange wir Zeit haben, lasst uns Gutes tun!
16.07.2007 Aristoteles Immer sind es die Schwächeren, die nach Recht und Gleichheit suchen, die Stärkeren aber kümmern sich nicht darum.
09.07.2007 Aristoteles Was ist denn aber für ein Unterschied, ob die Weiber geradezu den Staat regieren, oder ob die, welche ihn regieren, sich von den Weibern beherrschen lassen?
02.07.2007 Füür-Stei Was man erfahren, muss man bewahren, so wird man klug mit den Jahren
25.06.2007 Füür-Stei Mit fremdem Verstande wirst Du nicht weit reifen.
18.06.2007 Füür-Stei Liebe ist Qual, Lieblosigkeit ist Tod
11.06.2007 Füür-Stei Strafe gedroht und nicht gehalten, da mag das Böse lustig walten.
04.06.2007 Robert Ardrey Wer nach dem Unerreichbaren strebt, verhindert die Verwirklichung des Erreichbaren.
28.05.2007 Janos Arany Im Traum und in der Liebe gibt's keine Unmöglichkeiten.
21.05.2007 Thomas Aquin Vornehmer als angreifen ist standhalten.
14.05.2007 Anonym Wer etwas tun kann, braucht auch vor einer kleinen Sünde nicht zurückschrecken.
07.05.2007 Ambrosius Ein glückseliges Leben ist der Genuss der Gegenwart; das ewige Leben ist die Hoffnung der Zukunft.
30.04.2007 Peter Altenberg Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein. Aber noch viel trauriger ist es, keine zu sein.
23.04.2007 Peter Altenberg Einen Menschen erziehen heisst, ihm zu sich selbst verhelfen.
16.04.2007 Steward Alsop Manchmal ist es gut, zurückzutreten, aber nicht zu weit.
09.04.2007 Woody Allen Ich möchte nicht Unsterblichkeit durch mein Werk. Ich möchte Unsterblichkeit durch nicht Sterben
02.04.2007 Aus China Es gibt Menschen, die Fische fangen und solche, die nur das Wasser trüben.
26.03.2007 Woody Allen Ich habe nichts dagegen zu sterben. Ich will nur nicht dabei sein, wenn's passiert.
19.03.2007 Woody Allen Geld ist besser als Armut - wenn auch nur aus finanziellen Gründen.
12.03.2007 Al-Hariri Den Gebenden schmückt, was den Empfangenden beglückt.
05.03.2007 Konrad Adenauer Es gibt zuwenig Zivilcourage, die meisten verbergen ihre wirkliche Meinung.
26.02.2007 Konrad Adenauer Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
19.02.2007 Konrad Adenauer Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
12.02.2007 Emanuel Geibel Wenn's Etwas gibt, gewaltiger als das Schicksal, so ist's der Mensch, der's unerschüttert trägt.
05.02.2007 Coco Chanel Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.
29.01.2007 Friedrich Heinrich Jacobi Ohne DU ist das ICH unmöglich.
22.01.2007 Victor Hugo Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr: trotz seiner selbst.
15.01.2007 Friedrich von Bodenstedt Nur Liebe überbrückt die Kluft, die zwischen Sein und Nichtsein droht, dass, wie gepflückter Blumen Duft, doch etwas überlebt den Tod.
08.01.2007 Honoré de Balzac Liebe ist genauso notwendig wie Brot.
01.01.2007 Friedrich Halm Was ist denn Liebe? Sag! Zwei Seelen und ein Gedanke, zwei Herzen und ein Schlag.
25.12.2006 Otto Flake Liebe ist der Entschluss, das Ganze eines Menschen zu bejahen, die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen.
18.12.2006 Ricarda Huch Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, wenn wir es verschenken.
11.12.2006 Johann Heinrich Pestalozzi Ein jedes Werk, das nicht auf Liebe gegründet ist, trägt den Keim des Todes in sich und geht seinem Ruin entgegen.
04.12.2006 Vergil Alles besiegt die Liebe.
27.11.2006 William Shakespeare Zweifle an der Sonne Klarheit, zweifle an der Sterne Licht, zweifle, ob lügen kann die Wahrheit, nur an meiner Liebe nicht.
20.11.2006 Victor Hugo Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu sein.
13.11.2006 Philippus Paracelsus Die beste Arznei für den Mensch ist der Mensch. Der höchste Grund dieser Arznei ist die Liebe.
06.11.2006 Geri Halliwell Es ist Unsinn, dass Männer immer nur an Sex denken. Nur wenn sie denken, denken sie an Sex.
30.10.2006 Lucius Annaeus Seneca Ohne Gefährten ist kein Glück erfreulich.
23.10.2006 Chamfort Durch die Leidenschaft lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloss.
16.10.2006 Johann Wolfgang von Goethe Durch ein paar Züge aus dem Becher der Liebe hält die Natur für ein Leben voll Mühe schadlos.
09.10.2006 Marc Chagall In der Kunst wie im Leben ist alles möglich, wenn es auf Liebe gegründet ist.
02.10.2006 Johann Wolfgang von Goethe Sonne kann nicht ohne Schein, Mensch nicht ohne Liebe sein.
25.09.2006 Manfred Kyber Nicht das Denken erlöst die Welt, sondern die Liebe.
18.09.2006 Francois Mauriac Jemand lieben heisst, als einziger ein für alle anderen unsichtbares Wunder zu sehen.
11.09.2006 Mark Twain Die Leibe erscheint als das schnellste, ist jedoch das langsamste aller Gewächse. Weder Mann noch Frau wissen, was vollkommene Liebe ist, ehe sie nicht ein Vierteljahrhundert verheiratet waren.
04.09.2006 Sören Kierkegaard Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.
28.08.2006 Wilhelm von Humboldt Wie wenig ist am Ende der Lebensbahn dara gelegen, was wir erlebten, und wie unendlich viel, was wir daraus machten.
21.08.2006 Liv Ullmann Ich verstehe nicht, warum so viele Frauen darunter leiden, dass sie schon wieder ein Jahr älter geworden sind. Nicht mehr ein Jahr älter zu werden, das wäre eine Katastrophe.
14.08.2006 Albert Schweitzer Ein kluger Kopf passt in keinen Helm.
07.08.2006 Brigitte Bardot Ich habe vieles über das Leben gelernt, aber das Wertvollste war: Es geht weiter.
31.07.2006 Johann Wolfgang von Goethe Wenn auch die Welt im ganzen fortschreitet, die Jugend muss doch immer wieder von vorne anfangen.
24.07.2006 Theodor Storm Und sind die Blumen abgeblüht, so brecht der Äpfel goldne Bälle! Hin ist die Zeit der Schwärmerei, nun schätzt endlich das Reelle!
17.07.2006 Peter Ustinov Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen Sie sich in zehn Jahren zurücksehnen werden.
10.07.2006 Marcel Reich-Ranicki Man soll die Kritiker nicht für Mörder halten; sie stellen nur den Totenschein aus.
03.07.2006 Hugo von Hofmannsthal Die gefährlichste Sorte von Dummheit ist ein scharfer Verstand.
26.06.2006 Sophia Loren Eine Frau, die wirklich verliebt ist, blickt auch dann zu einem Mann auf, wenn er kleiner ist.
19.06.2006 Upton Sinclair Mancher glaubt, beliebt zu sein, aber man hat sich nur an seine Art gewöhnt.
12.06.2006 Karl Valentin Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.
05.06.2006 Ingrid Bergmann Warten können ist eine grosse Kunst. Nichts erwarten eine noch grössere.
29.05.2006 Unbekannt Man muss wissen, wie weit man zu weit gehen kann.
22.05.2006 Werner Mitsch Viele Menschen hinterlassen Spuren; nur wenige hinterlassen Eindrücke.
15.05.2006 Winston Churchill Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
08.05.2006 Henry Ford Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.
01.05.2006 Gerd Uhlenbruck In seiner Jugend bekennt man Farbe, im Alter färbt man sein Bekenntnis.
24.04.2006 Peter Ustinov Wenn jemand brüllt, sind seine Worte nicht mehr wichtig.
17.04.2006 Alice Schwarzer Frauen begnügen sich nicht mehr mit der Hälfte des Himmels, sie wollen die Hälfte der Welt.
10.04.2006 Alec Guinness Eine Lady ist eine Dame, die aus Männern Gentlemen macht.
03.04.2006 Indisches Sprichwort Zweifle nicht am Blau des Himmels, wenn über deinem Dach dunkle Wolken stehen.
27.03.2006 Ingrid van Bergen Es ist meistens leichter, mit einem Mann auszukommen als mit seinem Geld.
20.03.2006 Paul Heyse Nur eins beglückt zu jeder Frist: Schaffen, wofür man geschaffen ist.
13.03.2006 Arthur Schopenhauer Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text. Die folgenden dreissig Jahre den Kommentar dazu, der uns den wahren Sinn und Zusammenhang des Textes nebst der Moral und allen Feinheiten desselben erst recht verstehen lehrt.
06.03.2006 André Maurois Jugend ist etwas sehr Wertvolles, nur weiss man es nicht, wenn man jung ist.
27.02.2006 Jean Paul Das Leben gleicht einem Buche: Toren durchblättern es flüchtig; der Weise liest es mit Bedacht, weil er weiss, dass er es nur einmal lesen kann.
20.02.2006 Rudi Gutendorf Alt ist man erst, wenn man die Vergangenheit für interessanter hält als die Zukunft.
13.02.2006 Paul Valéry Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
06.02.2006 John F. Kennedy Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
30.01.2006 H.-J. Quadbeck-Seeger Überblick heisst nicht, über die Details hinwegschauen, sondern die Details im Zusammenhang sehen.
23.01.2006 Laotse Wer nicht auf das Kleine schaut, scheitert am Grossen.
16.01.2006 H. G. Wells Den Forstschritt verdanken wir den Nörglern. Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung!
09.01.2006 Loriot Europa - das Ganze ist eine wunderbare Idee, aber das war der Kommunismus auch.
02.01.2006 Mahatma Ghandi In Sachen des Gewissens ist die Mehrheit nicht zuständig.
26.12.2005 Gerhard Grünninger Ein Mann kommt in die besten Jahre, wenn die guten vorüber sind.
19.12.2005 Sprichwort aus China Das Leben meistert man entweder lächelnd oder überhaupt nicht.
12.12.2005 André Maurois Altern ist eine schlechte Gewohnheit, die ein beschäftigter Mann gar nicht erst aufkommen lässt.
05.12.2005 Peter Rosenegger Das Dasein ist köstlich - man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen.
28.11.2005 Jonathan Swift Kein kluger Mensch hat jemals gewünscht, jünger zu sein.
21.11.2005 Marie von Ebner-Eschenbac Siege, aber triumphiere nicht.
14.11.2005 Johann Wolfgang von Goethe Geniesse mässig Füll' und Segen, Vernunft sei überall zugegen, wo Leben sich des Lebens freut. Dann ist Vergangenheit beständig, das Künftige voraus lebendig, der Augenblick ist Ewigkeit.
07.11.2005 Ray Conniff Das Geheimnis des Erfolges? Sich nie damit zufrieden zu geben, das man zufrieden ist.
31.10.2005 Philip Rosenthal Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
24.10.2005 Carl Spitteler Ein Herz muss dann und wann an einem Glück sich laben, es muss der Liebe viel und etwas Frohsinn haben.
17.10.2005 Evelyn Waugh Der Geburtstag ist das Echo der Zeit.
10.10.2005 Friedrich von Logau Achte, willst du glücklich sein, Ehrenstellen nicht zu klein! Wer, was hoch ist, gar nicht schätzt, der wird selten hochgesetzt.
03.10.2005 Friedrich Hebbel Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.
26.09.2005 Johann Heinrich Pestalozzi Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich, als man glaubt.
19.09.2005 Albert Schweitzer Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht noch einfacher.
12.09.2005 Friedrich Schiller Nützen muss man den Augenblick, der einmal nur sich bietet.
05.09.2005 Hans Rudolf Hilty Das Glück des Lebens besteht nicht so sehr darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden.
29.08.2005 Oscar Wilde Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.
22.08.2005 Charles F. Kettering Glück ist meistens nur ein Sammelname für Tüchtigkeit, Klugheit, Fleiss und Beharrlichkeit.
15.08.2005 Benedetto Croce Begreife das Glück als absurd, als unmöglich, und trachte dennoch, es zu erobern.
08.08.2005 Günter Prinz Erfolge sind immer erst nachträglich selbstverständlich.
01.08.2005 René C. de Pixérécourt Ein Buch ist ein Freund, der nie enttäuscht.
25.07.2005 Peter Lesser Fünf Sonnenminuten im Alltag können mehr Glück bedeuten als ein Sonnentag im Urlaub.
18.07.2005 Sprichwort aus Tschechien Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.
11.07.2005 Edith Piaf Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues, und man glaubt, man sei im Himmel.
04.07.2005 Friedrich Rückert Allein ist besser als mit Schlechten im Verein. Mit Guten im Verein ist besser als allein.
27.06.2005 Vauvenargues Die gute Küche ist das innigste Band der guten Gesellschaft.
20.06.2005 Johann Wolfgang von Goethe Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiss.
13.06.2005 William Shakespeare Das reichste Mahl ist freudeleer, wenn nicht des Wirtes Zuspruch und Geschäftigkeit den Gästen zeigt, dass sie willkommen sind.
06.06.2005 Albert Schweitzer Ich weiss nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.
30.05.2005 Johann Wolfgang von Goethe Von der Gesellschaft sagt man: Ihr Gespräch ist unterrichtend, ihr Schweigen bildend.
23.05.2005 Vauvenargues Eine gute Tafel stillt alles Gross des Spiels und der Liebe; sie versöhnt alle Menschen, bevor sie zu Bette gehen.
16.05.2005 Johann Wolfgang von Goethe Gesellschaft bleibe eines wackern Mannes höchstes Bedürfnis.
09.05.2005 George G. N. Lord Byron Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller, als Ströme von Blut zu vergiessen.
02.05.2005 Johann Wolfgang von Goethe Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück. Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.
25.04.2005 Marie von Ebner-Eschenbach Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei als tausend Feinde zu unserem Unglück.
18.04.2005 Johann Wolfgang von Goethe So eine wahre, warme Freude ist nicht in der Welt, als eine grosse Seele zu sehen, die sich gegen einem öffnet.
11.04.2005 Charlotte Schiller Die Stimme der Freundschaft in der Not zu vernehmen, ist das Göttlichste, was dem Herzen widerfahren kann.
04.04.2005 William Shakespeare Wie weit die kleine Kerze Schimmer wirft! So scheint die gute Tat in arger Welt.
28.03.2005 Leopold Schefer Eine gute Tag getan zu haben, beschützt wie eine Götterhand den Menschen, führt in durch Unheil ruhig bis zum Tode.
21.03.2005 Marie von Ebner-Eschenbach An das Gute glauben nur die wenigen, die es üben.
14.03.2005 Karl Förster Es gibt im Grund nur ein Geben - das Denken.
07.03.2005 Theodor Körner Im Unglück erst bewährt sich Männerkraft, und Freundestreue prüft man erst im Sturme.
28.02.2005 Johann Wolfgang von Goethe Es ist eine unaussprechliche Glückseligkeit, wenn Gesinnungen und Empfindungen zwischen zwei Wesen wechseln, ohne irgend anzustossen.
21.02.2005 Johann Heinrich Pestalozzi Wahre Menschlichkeit ist köstlicher als alle Schönheit der Erde.
14.02.2005 Matthias Claudius Wohltaten, still und rein gegeben, sind Tote, die im Grabe leben, sind Blumen, die im Sturm bestehn, sind Sternlein, die nicht untergehn.
07.02.2005 Albert Schweitzer Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.
31.01.2005 Peter Rosenegger Was es auch Grosses und Unsterbliches zu erstreben gibt: Dem Mitmenschen Freude zu machen, ist doch das Beste, was man auf der Welt tun kann.
24.01.2005 Johannes Gross Es ist lästig: Erst hilft man einem aus Schwäche, Gutmütigkeit oder Nächstenliebe, und dann bedankt er sich auch noch dafür.
17.01.2005 arabisches Sprichwort Ein guter Redner ist einer, der bewirkt, dass die Menschen mit den Ohren zu sehen vermögen.
10.01.2005 italienische Redewengung Das Radio ist eine Art verbessertes Fernsehen, weil nur noch der Ton übertragen werden muss.
03.01.2005 Unbekannt Je einsamer der Mensch, desto besetzter sein Telefon.
27.12.2004 Fendrich, Reinhard Früher wollten die Menschen in den Himmel. Heute wollen sie ins Fernsehen.
20.12.2004 Quasimodo, Salvatore Wie haben zwei Ohren und nur einen Mund, weshalb wir mehr hören und weniger sprechen sollten.
13.12.2004 Walters, Hellmut Der Mangel an Nächstenliebe kommt daher, dass man zu viel fern- und zu wenig nahsieht.
06.12.2004 Ertl, Josef Politiker erleiden oft das gleiche Schicksal wie Pfarrer: Sie reden zu denen, die ohnehin glauben; und die, die es eigentlich angeht, hören nicht zu.
29.11.2004 Ford, Henry Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst.
22.11.2004 Kant, Immanuel Ordnung ist die Verbindung des Vielen nach einer Regel.
15.11.2004 Platon Der Fehler begleitet den Menschen.
08.11.2004 West, Mae Wenn Frauen auf Abwege geraten, gehen die Männer sofort hinterher.
01.11.2004 Seneca Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und erfolgreich durch Beispiele.
25.10.2004 Hermann Hesse Man hat nur Angst, wenn man mit sich selbst nicht einig ist.
18.10.2004 Matthias Claudius Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
11.10.2004 Theodor Heuss Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten.
04.10.2004 Horaz Welchen Ratschlag du auch immer gibst, fasse dich kurz.
27.09.2004 Jeanne Moreau Ich möchte gerne auf den Mond. Dort soll es einen Mann geben...
20.09.2004 Hildegard Knef Brüllt ein Mann, ist es dynamisch. Brüllt eine Frau, ist sie hysterisch.
13.09.2004 Voltaire Es gibt nur eine Moral, genau wie es nur eine Geometrie gibt.
06.09.2004 Henry Ford Misserfolg ist die Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen.
30.08.2004 Heinrich Heine Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
23.08.2004 Augustinus Sobald du sagst, ich habe genug geleistet, bist du verloren.
16.08.2004 Channing Pollock Jedes Problem erlaubt zwei Standpunkte: unseren eigenen und den falschen.
09.08.2004 Werner Mitsch Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird.
02.08.2004 Karl Valentin Früher war die Zukunft viel besser.
26.07.2004 Steffi Graf Jedes Problem, das man bewältigt, bringt einen in der Zukunft weiter. Und gibt auch neue Kraft.
19.07.2004 Hermann Hesse Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
12.07.2004 Prinz Philip Es ist unmöglich, Staub wegzublasen, ohne dass jemand zu husten anfängt.
05.07.2004 Federico Fellini Moral ist jenes Mass an Anständigkeit, das gerade modern ist.
28.06.2004 George Bernard Shaw Liebe auf den ersten Blick ist ungeführ so zuverlässig wie Diagnose auf den ersten Händedruck.
21.06.2004 Johannes Gross Unentbehrlich für den Karrieremann: sich den richtigen Vorgänger suchen.
14.06.2004 Sean Connery Die meisten Menschen denken darüber nach, was die anderen Menschen über sie denken.
07.06.2004 John F. Kennedy Die fundamentalen Probleme, vor denen die Welt heute steht, lassen sich nicht mit militärischen Mitteln lösen.
31.05.2004 Robert Lembke Lebenskünstler verstehen es, um Dinge gebeten zu werden, die sie gern machen.
24.05.2004 Catherine Deneuve Wer kritisch liebt, liebt nicht.
17.05.2004 Jean Anouilh Man ist nur schön, wenn man auch zugleich menschlich ist.
10.05.2004 Boris Pasternack Das Leben weiht nur sehr wenige in das ein, was es mit ihnen tut.
03.05.2004 Charles Dickens Kleinigkeiten machen die Summe des Lebens aus
26.04.2004 Oprah Winfrey Glück hängt davon ab, ob du bereit bist, wenn die Gelegenheit kommt.
19.04.2004 Agatha Christie Wer mit siebzig eine reizvolle alte Dame sein möchte, muss als 17-jähriges Mädchen damit anfangen.
12.04.2004 Franz Werfel Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick.
05.04.2004 Auguste Renoir Traue niemandem, den der Anblick einer schönen weiblichen Brust nicht ausser Fassung bringt.
29.03.2004 Sacha Guitry Aufs eigene Grlück kann man notfalls verzichten, wenn man die glücklich macht, die man liebt.
22.03.2004 Ludwig Marcuse Gepriesen sei der Zufall, er ist wenigstens nicht ungerecht.
15.03.2004 Hans Söhnker Kein Bedürfnis auf Erden wird so häufig befriedigt wie das Geltungsbedürfnis.
08.03.2004 Ernst R. Hauschka Angesichts vieler kleiner Taten wächst das Misstrauen gegenüber grossen Worten.
01.03.2004 Jean de la Bruyère Der Stumpfsinnige, der nicht spricht, ist erträglicher als der Dumme, der redet.
23.02.2004 Anna Magnani Die Fantasie der Männer reicht bei weitem nicht aus, um die Realität Frau zu begreifen.
16.02.2004 Sir Harold Wilson Die Feinde von Verhandlungen sind die Feinde des Friedens.
09.02.2004 Ernst R. Hauschka Katastrophen stören unseren Schlaf, aber sie rufen uns zur Besinnung.
02.02.2004 Christoph Daum Persönlichkeit ist die Schnittmenge aus allen Rollen, die man im Leben spielt.
26.01.2004 Mildred Scheel Inkonsequenz nennen wir die Flexibilität unserer Mitmenschen.
19.01.2004 Otto von Bismarck Die Scheu vor Verantwortung ist die Krankheit unserer Zeit.
12.01.2004 Ernst R. Hauschka Wer keinen anderen Menschen ertragen kann, sollte nicht heiraten; er muss sich dann allerdings selbst ertragen.
05.01.2004 Carlo Schmid Als ich jung war, glaubte ich, ein Politiker müsse intelligent sein. Jetzt weiss ich, dass Intelligenz wenigstens nicht schadet....
29.12.2003 Pablo Picasso Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.
22.12.2003 Platon Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.
15.12.2003 Henry Louis Mencken Junggesellen wissen mehr über Frauen als verheiratete Männer. Wäre dem nicht so, wären sie auch verheiratet.
08.12.2003 Friedrich der Grosse Die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur.
01.12.2003 Hermann Hesse Gewonnen hat immer der, der lieben, dulden und verzeihen kann.
24.11.2003 Albert Schweitzer Die Liebe stirbt meist an den kleinen Fehlern, die man am Anfang so entzückend findet.
17.11.2003 Henry Miller Lustvolle Gedanken sind genauso legitim wie alle anderen.
10.11.2003 Heinrich Heine Alles wird man dir verzeihen, aber man ist unerbittlich gegen das Genie.
03.11.2003 Brunner, Mark Morgen ist erst dann, wenn ich geschlafen habe.
27.10.2003 Charles Maurice de Talleyrand Es gibt nichts Gefährlicheres auf der Welt als fanatische Ideen.
20.10.2003 Carl Gustav Jung Alles, was uns an anderen missfällt, kann uns zu besserer Selbsterkenntnis führen.
13.10.2003 Albert Schweitzer Verzicht auf Denken ist geistige Bankrotterklärung.
06.10.2003 Ernst Bloch Irren mag menschlich sein, aber Zweifeln ist menschlicher, indem er gegen das Irren angeht.
29.09.2003 Rudolf Augstein Wahrheit ist eine Waffe, auf die man trainiert sein muss.
22.09.2003 George Bernard Shaw Hätte man bei der Erschaffung der Welt eine Kommission eingesetzt, dann wäre sie heute noch nicht fertig.
15.09.2003 Mark Twain Das Gesetz der Arbeit ist äusserst ungerecht: Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.
08.09.2003 Sue Crafton Nichts stört uns mehr als das Durcheinander eines anderen.
01.09.2003 Marcel Proust Wir werden von einer Leidenschaft nur geheilt, wenn wir sie bis zum Letzten auskosten.
25.08.2003 Victor Hugo Missgeschicke erzeugen Männer, Erfolge erzeugen Monster.
18.08.2003 Mark Twain Es wäre nicht gut, wenn wir alle dasselbe dächten; nur weil es verschiedene Meinungen gibt, gibt es Pferderennen.
11.08.2003 Gina Lollobrigida Frauen geben Fehler leichter zu als Männer, darum sieht es so aus, als machten sie mehr.
04.08.2003 Hans J. Ludwig Es ist nicht die Last, die dich bricht, es ist die Art, wie du sie trägst.
28.07.2003 Marie von Ebner-Eschenbach Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht.
21.07.2003 Walter Hasenclever Wer liebt, leidet nicht mehr. Er lächelt.
14.07.2003 Ludwig Marcuse Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort.
07.07.2003 Oscar Wilde Der Erfolg enthält immer etwas, das deinen besten Freunden missfällt.
30.06.2003 Bill Gates Der Computer ist eine grossartige Erfindung. Es passieren genauso viele Fehler wie früher. Aber niemand ist daran schuld.
23.06.2003 Steward Alsph Ein Botschafter ist ein Briefträger in Frack und Zylinder.
16.06.2003 Max Frisch Erfolg verändert den Menschen nicht, er entlarvt ihn.
09.06.2003 Mick, Jagger Die Zeit wartet auf keinen, auch nicht auf dich.
02.06.2003 Sir Harold Wilson Erfolg ist eine Frage des Zufalls. Frage nur irgend einen Versager.
26.05.2003 Coco Chanel Der Mann kann anziehen, was er will, er bleibt doch ein Accessoire der Dame.
19.05.2003 Hanna Schygulla Die Welt sähe besser aus, wenn die Herrschenden mehr dienen als sich bedienen würden.
12.05.2003 Ruyard Kipling Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache.
05.05.2003 Louis Armstrong Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst.
28.04.2003 Helmar Nahr Arbeit ist die einzige Entschuldigung für Erfolg.
21.04.2003 Mark Twain Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.
14.04.2003 Goethe Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
07.04.2003 Ingeborg Bachmann Die Spezialisten, die Experten mehren sich. Die Denker bleiben aus.
31.03.2003 Aristoteles Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
24.03.2003 Jacques Tati Das Schlechte an den Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben.
17.03.2003 Kurt Tucholsky Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: NEIN!
10.03.2003 Alan Rudolph In Joghurt gibt es mehr Kultur als in Hollywood.
03.03.2003 Wilhelm Busch Opportunist: Ein Jenachdemer.
24.02.2003 Ernst von Feuchtersleben Umändern kann sich niemand, bessern jeder.
17.02.2003 Günther Netzer Die Tragik des Fussballs ist, dass Schönheit nicht immer erfolgreich ist.
10.02.2003 Wolf Biermann In Begriffen denken, in Kategorien einteilen, das ist so automatisch wie Luftholen.
03.02.2003 Albert Einstein Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
27.01.2003 Friedrich Schiller Nicht in die ferne Zeit verliere dicht! Den Augenblick ergreife, der ist dein.
20.01.2003 Jeanne Moreau Beim Lieberspiel ist es wie beim Autofahren. Die Frauen mögen die Umleitung, die Männer die Abkürzung.
13.01.2003 E. Fried Wer sagt, hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.
06.01.2003 Dieter Thoma Stein der Weisen: Wenn er einen am Kopf trifft, tut es weh.

Thomas Hiltbrunner    |    Mythenweg 29    |    8604 Volketswil